Ausstellung „De Gaulle–Adenauer.Von der Aussöhnung zur deutsch-französischen Zusammenarbeit" - 50 Jahre Elysée-Vertrag


Der 50. Jahrestag der Unterzeichnung des Elysée-Vertrags soll im Januar 2013 Anlass sein, die deutsch-französische Freundschaft zu feiern und ihre Wichtigkeit für die Zukunft zu betonen.

In diesem Sinne haben die Stiftungen Charles de Gaulle und Bundeskanzler-Adenauer-Haus in Rhöndorf die Ausstellung „De Gaulle-Adenenauer: die Erbauer der deutsch-französischen Freundschaft“ in drei separate Zeitspannen gegliedert, die es dem Besucher ermöglichen, die Verbindung zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der deutsch-französischen Freundschaft zu verstehen.

Der erste Teil der Ausstellung gibt den Lebensweg der beiden Staatsmänner wieder, die diese Versöhnung anstrebten, und beleuchtet ihre Intention mit Hilfe von biografischen Elementen, wie ihre jeweiligen Erfahrungen in den beiden Weltkriegen.

Darüberhinaus erörtert die Ausstellung das Entstehen des ersten der deutsch-französischen Regierungstandems, vom Besuch in Colombey-les-Deux-Eglises am 14. und 15. September 1958 bis zur Unterzeichnung des Elysée-Vertrags am 22. Januar 1963. Die beiden Staatsmänner brachten einander eine aussergewöhnliche Hochachtung entgegen. Dem Besucher der Ausstellung wird es so erscheinen, als ob die beiden „Zwillingsreisen“ von Adenauer in Frankreich (Juli 1962) und de Gaulle in Deutschland (September 1962) den selben Zweck hatten, nämlich ein Treffen zwischen den Völkern zu organisieren mit dem ehrgeizigen Projekt der Versöhnung zwischen Frankreich und Deutschland, dessen beide Orgelpunkte Reims, am 8. Juli 1962, und Ludwigsburg, am 9. September 1962, waren.

Die Organisation des dritten Teils der Ausstellung dreht sich symbolisch um den Elysée-Vertrag. Aus dem am 22. Januar 1963 unterzeichneten Vertrag sind direkt oder indirekt zahlreiche Realisationen beispielsweise in den Bereichen Wirtschaft, Schulwesen oder Kultur hervorgegangen.

Es ist dem Elysée-Vertrag zu verdanken, dass die Schicksale Frankreichs und Deutschlands auf besondere Weise miteinander verbunden sind und im Herz der Konstruktion Europas stehen.

Terminkalender

8. Juli - 26. August 2012 : Reims (Palais du Tau)

9. September - 31. September 2012 : Ludwigsburg (Residenzschloss Ludwigsburg)

16. Januar - 15. März 2013 : Berlin (Auswärtiges Amt)

6. - 16. April 2013 : Munchen (Odeonsplatz)

22. April - 11. Mai : Straßburg (Aubette, Place Kléber - Frankreich)