6. Juni 1958 - Rede in Mostaganem

Das ganze Frankreich, die ganze Welt sind Zeuge, wie Mostaganem heute beweist, dass alle Franzosen Algeriens die gleichen Franzosen sind. Zehn Millionen von ihnen sind gleich, haben dieselben Rechte und dieselben Pflichten.

Von diesem herrlichen Boden Algeriens ist eine beispielhafte Bewegung der Erneuerung und Brüderlichkeit ausgegangen. Auf diesem schwer geprüften und gemarterten Boden hat sich ein bewundernswert brausender Wind erhoben, der übers Meer hinweg ganz Frankreich erfasste und daran erinnerte, welches hier wie anderswo seine Berufung ist.

Dem ist es zu verdanken, dass sich Frankreich eines System entledigte, das weder seiner Bestimmung, noch seiner Pflicht, noch seiner Größe entsprach. Dem und an erster Stelle euch ist es zu verdanken, dass es mich beauftragte, seine Institutionen zu erneuern und es mit Leib und Seele mitzureißen, nicht länger zu den Abgründen hin, auf die es zuraste, sondern zu den Gipfeln der Welt.

Doch auf das, was ihr für Frankreich getan habt, muss es reagieren, indem es hier seine Pflicht erfüllt, und das heißt nichts anderes als davon auszugehen, dass es vom einen Ende Algeriens bis zum andern in allen Kategorien und Gemeinschaften, die diesen Boden bevölkern, nur eine einzige Sorte Kinder hat. Es gibt hier nur mehr, das proklamiere ich in seinem Namen und gebe euch mein Wort darauf, nur mehr Franzosen im Vollsinne, Landsleute, Mitbürger, Brüder, die fortan Hand in Hand durchs Leben schreiten. Ganz Algerien wird den Beweis erbringen, dass es genau dieses will, denn binnen drei Monaten werden alle Franzosen von hier, die zehn Millionen Franzosen von hier gleichberechtigt an der Äußerung des nationalen Willens beteiligt sein, durch den auf meinen Aufruf hin Frankreich dartut, was es für die Erneuerung seiner Institutionen will. Sodann werden hier wie andernorts seine Vertreter frei gewählt werden und mit jenen, die hierher kommen, gemeinsam als Landsleute und Mitbürger, als Brüder, alles prüfen, was Not tut, damit die Zukunft Algeriens für alle hier lebenden Kinder Frankreichs so wird, wie sie sein muss, nämlich blühend, glücklich, friedlich und brüderlich.

Jene vor allem, die aus Verzweiflung den Kampf eröffnen zu müssen glaubten, fordere ich auf, zu den ihrigen zurückzukehren und sich frei wie alle anderen am Ausdruck des Willens aller, die hier sind, zu beteiligen. Ich garantiere ihnen, dass sie es ehrenvoll und ohne jedes Risiko tun können.

Mostaganem, Dank! Dank aus tiefstem Herzen, aus dem Herzen eines Mannes, der weiß, dass er eine der schwersten Verantwortungen der Geschichte trägt. Dank, Dank, dass ihr in Euer Zeugnis für Frankreich auch mich eingeschlossen habt!

Es lebe Mostaganem!

Es lebe Algerien!

Es lebe die Republik!

Es lebe Frankreich!

 

Nachtrag: Der General entfernt sich vom Mikrofon. Die Menge skandiert: „Algérie française!“ Der General kehrt ans Mikrofon zurück und sagt: „Es lebe das französische Algerien!“